Diplomatie

Sehr geehrter Gebieter, Systemlords, Piloten.

Durch meine Reisen in Raum, war es mir möglich Kontakte zu anderen Commander herzustellen. So habe ich einen Piloten gefunden, der in einen imperialen Clan fliegt. Ich habe heute mich mit ihm in Verbindung gesetzt und rausgefunden , dass er für die 9th Legion fliegt. Die 9th ist ein Teil der Emperors First Life Guard in Malaikudi. Ein englischer Clan mit einigen deutschen Piloten mit denen ich befreundet bin. Malaikudi ist 126 Ly von Vaka entfernt. Ich habe vorsichtig nachgefragt wie es mit Bündnissen aussieht und positive Antwort bekommen. Meine Anfrage wurde ohne Verbindlichkeit an die Führung weitergeleitet. Wenn unsere Führung Interesse zeigt, würde ich mich als Diplomat in System Malaikudi begeben und weitere Verhandlungen durchführen. Die ersten Diplomatischen Kanäle sind offen.

Imperialer Gruß

Träne des Imperators

Medaille für Gefallene und Verwundete Piloten.

1iF und Colonia, Oberflaechenbasis

Als Systemlord interressiert es mich was passiert in der Galaxy.

Es scheint eine initiative zu geben in Colonia wo man sich als Faction anmelden kann um als einer Faction eine Oberflaechenbasis zu kriegen.

 

Ich bitte dem Rat  und alle andere Fuhrende personen in der Erste Imperiale Flotte sich mal das forum threat auf Frontier zu lesen. Es waere sicherlich interressant um als einer der der Ersten im Colonia vertreten zu sein.

 

Hier der link zum forumbeitrag: Colonia Initiative

Euer Systemlord Sir Fry

Pilot unehrenhaft entlassen

Der Pilot Kangeruh wird mit sofortiger Wirkung unehrenhaft aus dem Flottendienst entlassen.

Hintergrund ist ein Vorfall in der Vergangenheit, der bereits zur Degradierung in den Rang eines einfachen Piloten führte.

Da sich Kangeruh nicht im Stande sah, sein Verhalten zu überdenken oder ein klärendes Gespräch zu suchen, beschloss der Rat die unehrenhafte Entlassung mit sofortiger Wirkung durchzusetzen.

Sollte der Pilot angetroffen werden, so ist dieser für Mitglieder der Ersten Imperialen Flotte vogelfrei und darf damit ausdrücklich gejagt werden. Hierbei handelt es sich nicht um eine Vorschrift, sondern um die freie Entscheidung eines jeden Piloten der 1iF.

Sollte Kangeruh einer anderen Flotte beitreten und der Pilot der 1iF den Entschluss fassen, Kangeruh abschießen zu wollen, so ist diese Flotte kurz im globalen Chat über den Hintergrund zu informieren.

Hierzu kann z.B. folgende Nachricht abgesetzt werden:

Hunting a traitor on behalf of the first imperial fleet. Please, don’t intervene!

Die Ratssitzung ist hiermit geschlossen.

SIFJAR: Systemlord von Entdeckungsreise zurückgekehrt

Major a.D. Mc. Hasky als Reporter für Herschel News:

Frenetischer Jubel begleitete heute das Schiff unseres geliebten Systemlords Alexander Tutass von der Sonne Sifjars bis zum Raumdock von Herschel Landing.
Weitere 1000 Schiffe warteten, viele von diesen bereits seit mehreren Tagen, vor der Station auf die Ankunft unseren Systemlords, der nun endlich von seiner mehrtägigen Erkundungsreise aus den Weiten des Alls zurückgekehrt ist.

Nun kann wieder jeder unserer Bürger zu seinem Alltag zurückkehren. Die vielen Nächte ohne Schlaf gehören der Vergangenheit an.

Wie erwartet blieb die Abwesenheit unseres Systemlords nicht ohne Folgen.

– so stiegen die Zahl der Frühgeburten in diesem Zeitraum auf 20% über dem Durchschnitt
– die Produktivität unserer Industrie, insbesondere der Unternehmen, die von weiblichen CEO’s geleitet werden, ist um 40% eingebrochen
– gleichzeitig verzeichneten wir einen Anstieg von neuen Beauty Shops in Sifjar und angrenzenden Systemen um 65%, der nur mit einer explosiven Nachfrage des weiblichen Kundenstamms zu erklären ist
– sowie einen Anstieg im Verkauf von Kampfraumschiffen und Fluglizenzen um 43%
Infolge dessen ist das Nettoinlandsprodukt Sifjars während der Abwesenheit unseres geliebten Herrschers um unglaubliche 25% gestiegen!!

Wirtschaftsexperten erklären sich den Auslöser für den enormen Anstieg in diesem wirtschaftlich betrachtet kurzen Zeitraum mit dem Wunsch der Frauen Sifjars, sich als Bewerberinnen um die Stelle eines Crewmitglieds unseres Systemlords zur Verfügung zu stellen. Denn wie allen bekannt sein dürfte, ist vor einer Woche das weibliche Crewmitglied unseres Lords einem feigen Anschlag zum Opfer gefallen… wir berichteten bereits darüber..

Möge unser Systemlord auf ewig über uns herrschen!
AD ASTRA!

Bevorstehender Serverumzug

Da sich seit Monaten die Ladezeiten der Webseite in die Länge ziehen habe ich diese grundlegend überprüft.
Aus diesem Grund werde ich mit der gesamten Webseite auf einen neuen Server umziehen.

Hierzu wird die Webseite ca vier Stunden nicht erreichbar sein. Der Umzug ist für diese Nacht angepeilt, kann sich aber auch um 24h verschieben.

In jedem Fall beginnt der Umzug gegen ca 02:00 und dauert damit bis ca 06:00.
Ein Backup der Seite ist angelegt. Es kann jedoch vorkommen, dass einzelne Inhalte, bspw. Forenbeiträge,  der Seite nach dem Umzug neu erstellt werden müssen.
Meine Empfehlung lautet daher, wichtige Forenposts, News etc. erst nach dem Umzug zu verfassen und entsprechend aufzuschieben.

Update:
So, der Umzug ist abgeschlossen und ich würde euch daher bitten, mal zu beobachten, ob Euch hinsichtlich Ladezeiten etc.eine Verbesserung auffällt. Solltet ihr Sachen entdecken, die nach dem Umzug nicht mehr funktionieren, würde ich euch ebenfalls gern um einen Hinweis bitten.

-Robert

SIFJAR: ANSCHLAG auf Systemlord Alexander Tutass

Wie gerade von offizieller Stelle bekannt gemacht wurde,

wurde bereits vorgestern ein Anschlag auf unseren geliebten Systemlord Alexander Tutass verübt!

Um de Öffentlichkeit nicht zu beunruhigen und um die Ermittlungen nicht zu gefährden, hat unser Systemlord veranlasst, diesen Vorfall erst jetzt öffentlich zu verkünden.

Dieser Vorgang wurde offiziell wie folgt beschrieben:

Vorgestern wurde unser Systemlord wie jeden Freitag, zu einer Kopfgeldjagd eingeladen und hatte sich in Herschel Landing um 16:00 UTC die Startfreigabe für seine Lord-Cutter eingeholt.

Just nach dem Start und kurz vor dem Ausgang des Raumdocks wurde die Cutter hinterrücks von einer Cobra MK3 gerammt.

Sofort eröffneten die Geschütztürme das Feuer auf die Cobra. Als die Lord-Cutter den Ausgang verließ wurde auch sie von den Geschütztürmen der Station erfasst.

Obwohl unser Systemlord geistesgegenwärtig die Schildzellen seines Schiffs aktivierte war es um die Cutter geschehen.

Zu unser aller Glück konnte unser geliebter Systemlord sein Schiff rechtzeitig mit Hilfe seiner Rettungskapsel verlassen.

Bei dem feigen Anschlag wurde der geliebte Cocker Spaniel, das Wappentier des Hauses Tutass und das Crewmitglied unseres Systemlords getötet.

Der Terroriste der Cobra MK3 konnte sich dem Untergang seines Schiffes mit einer Rettungskapsel entziehen, wurde unmittelbar nach der Tat festgenommen und der Systemsicherheit übergeben.

Unser geliebter Systemlord blieb bei diesem feigen, hinterlistigem Anschlag unverletzt.

… Der Pilot der Cobra hat bis zu letzt bestritten, im Auftrag gehandelt zu haben. Verlässliche Quellen berichten, dass er es sogar wagte zu behaupten, dass dieser Vorfall ein Unfall gewesen sein soll.

Eine unverschämte und lächerliche Behauptung!

Seit diesem Vorfall hat sich unser Systemlord in seine Gemächer zurückgezogen, um der Trauer über seinen Cocker Spaniel den nötigen Raum geben zu können…

SIFJAR: Systemlord auf Reisen

Reporter Heinrich Heineken meldet sich direkt aus Herschel Landing, SIFJAR:

Vielen hofften, daß es sich bei diesem Gerücht nur um eine Ente gehandelt hat, aber nun ist es Gewissheit!

Unser geliebter Systemlord Alexander Tutass ist für eine mehrtägige Reise in die weiten des Alls aufgebrochen, um “neue Welten zu erkunden”, wie uns dies

gerade von seinem Ministerium offiziell mitgeteilt wurde.

Die Trauer, insbesondere bei den Frauen unseres Systems ist schier grenzenlos, egal wohin man dieser Tage blickt.

Obwohl es doch allgemein bekannt ist, dass unser Systemlord mit seiner Frau glücklich verheiratet ist, formt sich nun bei der einen oder anderen der Verdacht oder sollte ich “Hoffnung” sagen,

dass unser Systemlord eine eheliche Auszeit benötigt und sich daher auf diese gefahrvolle Reise begeben hat.

An diesen Spekulationen beteiligen wir uns nicht, sondern blicken nur sorgenvoll auf die kommenden Tage.

Möge es unserem Herscher wohlergehen!!

 

SystemLord Sir Fry ist angekommen

Das Imperium hat nach lange zeit wieder mal ein SystemLord dazu bekommen. Es ist Sir Fry. Er hat sein lehre an der dunkele seite der macht erlernt beim Dictator Susgedaikin, der wiederum auf der Imperiale akademie war von Aisling Duval. Wo er raus geflogen ist im hohen bogen. Der grund war seinen geistige und physische haushoch ueberlegene eigenschaften, die den Professoren ein Dorn im Augen warn. Daher koennt ihr euere Brust schon mal nass machen. SystemLord Sir Fry, kennt jetzt jeden kniff von der dunkele seite der macht.

Der SystemLord Sir Fry, ein Master der macht, hat sich den jungen Knaben JayK als lehrling angenommen und wird ihm dabei helfen, das system NLTT 56379 zu unterwerfen. Dies ist aber zu bezweifeln, da aktuelle Umfragewerte gegen ihn sprechen. Mann laechlt sogar ein bisschen ueber so ein Jungen Knaben wie Jayk.

Die Zeit wird uns sagen ob die dunkele seite der macht weiter expandiert.

Erfolgreiche Expansion

Werte Untertanen,

zum erneuten male ist es uns gelungen, unseren Einfluss und unsere Werte in ein neues System zu tragen!

Wir begrüßen unter diesen Umständen unseren neuen System Lord “Fry” im System NLTT 56379 !

Möge er sich der Ersten Imperialen Flotte im Rang eines Systemlord´s einen düsteren und verhassten Namen machen!

Hier noch ein Auszug aus den lokalen Medien:

Aufruhr in NLTT 56379″

“Diese Neuigkeit ist zweifellos ein Schock für die Einwohner von NLTT 56379:

Wir müssen Ihnen mitteilen, dass es der Ersten Imperialen Flotte gelungen ist, seine Operationen auf unser System auszudehnen.

Es bleibt abzuwarten, wie das auf unser Heimatsystem auswirken wird, aber wir bleiben vorsichtig optimistisch.”

 

Als Systemlord liest man solch Nachricht gern, wenn sie nur wüssten, das sie alle versklavt werden….

 

Niederträchtigste Grüße

 

Eure Prinzessin von und zu Scheusslichkeit “Bunkaaa”